Neubau Schulhaus Champagne Biel - Bienne

Projektwettbewerb im offenen Verfahren | 2019 | Auftraggeber: Gemeinde Biel - Bienne

Wie eine Tribüne setzt sich die Grossform, welche die gesamte Schulerweiterung in einem einzigen Baukörper vereint, an den Rand des bestehenden Grünraums. In der Massstäblichkeit des angrenzenden Hochhauses 'La Champagne' und der künftigen Wohnüberbauung im Bereich des Gurzelen-Stadions definiert der Baukörper zwei präzise geschnittene Aussenräume: Nordwestlich des Neubaus wird der durch Fussballfelder und Aussenanlagen der Schule bespielte Grünraum als Freiraum maximal erhalten und gefasst. Südöstlich bildet der Neubau mit den in der Entwicklung des Quartiers vorgesehenen Wohnungsneubauten ein dichtes Ensemble. Dieses erhält durch die baulichen Anpassungen und Baumpflanzungen an der Champagneallee eine kräftige zentrale Erschliessungsachse.
Architektur: KIG Cihan Kuyucu & Archie Hänny, Zürich
Ingenieur: Ferrari Gartmann AG, Chur
Fachplanung: G+T Ingenieure GmbH, Winterthur