Wohnsiedlung Salzweg, Zürich - Altstetten

Projektwettbewerb im offenen Verfahren | 2021 | Auftraggeber: Stadt Zürich

Die Ersatzneubauten der Siedlung Salzweg präsentieren sich als vier quer zum Hang in die abfallende Topographie eingebettete Gebäudezeilen. Diese sind z-förmig abgeknickt und paarweise gespiegelt zueinander angeordnet. Die Zeilen formen drei sich ausweitende und wieder verengende Zwischenräume, welche über ihre Plastizität den aussenräumlichen Charakter der Siedlung massgebend definieren. Im Weiteren werden an der Rautistrasse seitlich der Gebäudestirn der riegelförmigen Zeilen niedrige Punktbauten ausgebildet. Es ergibt sich eine differenzierte Aufreihung von Gebäudevolumina unterschiedlicher Dimension und Typologie entlang der Rautistrasse. Die städtebauliche Setzung mit hoher Dichte schafft eine klare Adressbildung der Siedlung an der städtischen Achse der Rautistrasse.
Architektur: Kuyucu Chau Architekten ETH KlG, Zürich
Ingenieur: strukturatelier wozniak+, Zürich
Holzbauingenieur: Pirmin Jung AG, Frauenfeld
Fachplanung: G+T Ingenieure GmbH, Winterthur
Landschaftsarchitekt: PR Landschaftsarchitektur GmbH, Arbon