Projektwettbewerb im offenen Verfahren | 2022 | Auftraggeber: Stadt Zürich, Amt für Hochbauten

Der vorgeschlagene Ersatzneubau soll einerseits dem städtischen Kontext sowie auch einer lockeren Marktwelt gerecht werden. In der architektonischen Erscheinung wird ein Dialog mit dem Maillard-Pavillon, dem Artefakt der Anlage, gesucht ohne diesen zu konkurrieren oder nachzuahmen. Dabei sind die verschiedenen Jahreszeiten und Betriebszustände des Ersatzneubaus ein Anlass, das Ensemble der Stadthausanlage zu den verschiedenen Gegebenheiten mitzudenken.
Architektur: Kuyucu Chau Architekten ETH KlG, Zürich
Fachplanung: G+T Ingenieure GmbH, Winterthur